Herausgeber

Stadtwerke Ravensburg 

Schussenstraße 22

88212 Ravensburg

Telefon: 0751 804-1131

Telefax: 0751 804-1331

verkehr[at]tws.de

www.tws.de 

oder direkt über unser Kontaktformular

 

Persönlich haftende Gesellschafterin

Technische Werke Schussental Verwaltungs-GmbH 

 

Vorsitzender Aufsichtsrat

Alexander Geiger, Bürgermeister der Stadt Weingarten 

 

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer 

Dr. Andreas Thiel-Böhm 

Sitz der Gesellschaft: Ravensburg
Registergericht: Amtsgericht Ulm
Registernummer: HRA 551383
USt.-Ident.Nr. gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
111 001 DE 216 030 602 

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV: 

Dr. Andreas Thiel-Böhm (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Alle Informationen auf diesem Server erfolgen ohne Gewähr. Die Technischen Werke Schussental GmbH & Co. KG übernehmen keine Haftung für den Inhalt der präsentierten Seiten oder an uns übermittelte Daten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Streitbeilegungsverfahren

Energieversorgungsunternehmen, Messstellenbetreiber und Messdienstleister (Unternehmen) sind verpflichtet, Beanstandungen von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB (Verbraucher) insbesondere zum Vertragsabschluss oder zur Qualität von Leistungen des Unternehmens (Verbraucherbeschwerden), die den Anschluss an das Versorgungsnetz, die Belieferung mit Energie sowie die Messung der Energie betreffen, im Verfahren nach § 111a EnWG innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang beim Unternehmen zu beantworten. Verbraucherbeschwerden sind zu richten an: Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG, Schussenstr. 22, 88212 Ravensburg, Telefon 0751 804-4980, Fax: 0751 804-1304, E-Mail: info@tws.de.

Ein Verbraucher ist berechtigt, die Schlichtungsstelle Enerige e.V. (Schlichtungsstelle) nach § 111b EnWG zur Durchführung eines Schlichtungsverfahrens anzurufen, wenn das Unternehmen der Beschwerde nicht innerhalb der Bearbeitungsfrist abgeholfen hat oder erklärt hat, der Beschwerde nicht abzuhelfen. § 14 Abs. 5 VSBG bleibt unberüht. Das Unternehmen ist verpflichtet, an dem Verfahren bei der Schlichtungsstelle teilzunehmen. Die Einrichung einer Beschwerde bei der Schlichtungsstelle hemmt die gesetzliche Verjährung gemäß § 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB. Das Recht der Beteiligten, die Gerichte anzurufen oder ein anderes Verfahren zu beantragen, bleibt unberührt.

Die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle sind derzeit: Schlichtungsstelle Energie e.V., Friedrichstraße 133, 10117 Berlin, Telefon 030/2757240-0, Telefax: 030/2757240-69, E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de, Homepage: www.schlichtungsstelle-energie.de.

Allgemeine Informationen zu Verbraucherrechten sind erhältlich über den Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas, Postfach 8001, 53105 Bonn, Telefon: 030/22480-500 oder 01805/101000, Telefax: 030/22480-323, E-Mail: verbraucherservice-energie@bnetza.de.

 

Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform

Verbraucher haben die Möglichkeit, über die Online-Streitbeilegungs-Plattform (OS-Plattform) der europäischen Union kostenlose Hilfestellung für die Einreichung einer Verbraucherbeschwerde zu einem Online-Kaufvertrag oder Online-Dienstleistungsvertrag sowie Informationen über die Verfahren an den Verbraucherschlichtungsstellen in der europäischen Union zu erhalten. Die OS-Plattform kann unter folgendem Link aufgerufen werden: https://webgate.ec.europa.eu/

 

Informationen zum Landesinformationsfreiheitsgesetz

Gerne erteilen wir Ihnen Auskünfte im Rahmen des Landesinformationsfreiheitsgesetzes. Dies erfolgt im Rahmen einer Arbeitszeit von bis zu 15 Minuten kostenfrei. Danach fallen jedoch Gebühren an, die sich nach dem „Gesetz zur Regelung des Zugangs zu Informationen in Baden-Württemberg (Landesinformationsfreiheitsgesetz - LIFG)" vom 17. Dezember 2015, § 10 Gebühren und Auslagen regeln.